Der Konvent der evangelischen Krankenhausseelsorge in Westfalen
Startseite

Berichte und weiterführende Informationen zu Tagungen und Veranstaltungen des Konvents.

2015

MAI
Vom 11.-13 Mai 2015 fand in Haus Nordhelle, Meinerzhagen-Valbert die Jahrestagung des Konvents zum Thema „Perspektiven  einer Seelsorge für Mitarbeitende im Krankenhaus “ statt.

Download Flyer
Download Referat Dr Bernd Tenbensel

Im Krankenhaus sind wir als Seelsorgende Gesprächspartner für Mitarbeitende, sei es in persönlichen Sorgen und Anliegen, aber auch angesichts zunehmender Arbeitsbelastung oder Reibungsverlusten im multiprofessionellen Stationsteam. Hier kann Seelsorge sich in unterschiedlicher Weise den Mitarbeitenden zuwenden. Die Jahrestagung 2015 erkundet unterschiedliche „Spielarten“: von spirituell-liturgischen Angeboten über Mitarbeit im Ethik-Komitee oder innerbetrieblicher Fortbildung, Gestaltung einer Verabschiedungskultur bis hin zu Supervision oder Organisationsentwicklung reichen die Möglichkeiten. Zu ihnen gehört auch das seelsorgliche Gespräch „bei Gelegenheit“; es lebt von der zufälligen Begegnung und wirkt stützend und entlastend. Mit diesen unterschiedlichen Möglichkeiten leistet Krankenhaus-seelsorge einen Beitrag zur Unternehmenskultur und ist im System Krankenhaus als Kirche in der Arbeitswelt erkennbar. Seelsorge für Mitarbeitende kann zum Profil eines Krankenhauses gehören und somit einer Erwartung der Geschäftsführung bzw. des Trägers entsprechen.

Am Dienstag, den 12. Mai 2015 waren der Sozialwissenschaftler Dr. Bernd Tenbensel, vom Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt, Kirchen bei ver.di NRW, Pfarrer Frank Obenlüneschloss, Theologischer Direktor am Ev. Krankenhaus Herne sowie Dipl.-Volkswirt Michael Kleinschmidt, Geschäftsführer am Klinikum Westfalen / Dortmund Referenten und Gesprächspartner.


JANUAR

Am 28. Januar 2015 fand in Haus Villigst die Fachtagung des Konvents zum Thema "Würde - Groß vom Menschen denken" statt.

Download Tagungsflyer

Im Krankenhausbetrieb steht die Würde des Menschen täglich neu auf dem Spiel, auch wenn keiner das bewusst will.
• Was aber ist eigentlich Menschenwürde?
• Lässt sich das in einem Satz beantworten, oder hat nicht die Würde des Menschen sehr viele Gesichter? Dieser Frage wollen wir auf unserer Fachtagung am 28. Januar 2015 nachgehen und uns dabei konzentrieren auf die Aspekte der Menschenwürde am Lebensende. Hierzu konnten wir Prof. Wilfried Härle als Referenten gewinnen, der als systematischer Theologe Maßgebliches zum Thema veröffentlicht hat. Wer mag, kann sich als Einstimmung zur Tagung mit seinem Buch „Würde. Groß vom Menschen denken“ (2010) befassen. Am Nachmittag wird Frau Cäcilia Krüger, Krankenschwester, Pflege-wissenschaftlerin an der Universität Witten-Herdecke zum Thema „Freiheitsentziehende Maßnahmen im Krankenhaus“ referieren und mit uns an Fallbeispielen arbeiten. Es ist sicher gut, diese wichtigen Themen immer wieder auch mit denjenigen zu bewegen, mit denen wir im Krankenhaus zusammenarbeiten. In diesem Sinne möge diese Tagungseinladung auch an ÄrztInnen, Pflegende und TherapeutInnen weitergegeben werden.

 

[zum Seitenanfang]

 
Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss