Der Konvent der evangelischen Krankenhausseelsorge in Westfalen
Startseite

Berichte und weiterführende Informationen zu Tagungen und Veranstaltungen des Konvents.

2006

September

Am Dienstag, dem 19. September2006 fand im Evangelischen Krankenhaus in Herne ein Workshop zum Thema „Refinanzierung in der Krankenhausseelsorge“ statt. Der Geschäftsführer der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne, Pfarrer Walter Tschirch, erklärte den Anwesenden aus seiner Sicht, warum sie als Träger Krankenhausseelsorge mitfinanzieren und welche Interessen sie dabei leiten. Der Vorsitzende des landeskirchlichen Ausschusses für Seelsorge und Beratung, Superintendent Jürgen Lembke, in den VKK Dortmund auch für diesen Bereich zuständig, verdeutlichte in einem Referat die Perspektive der Anstellungsträger. Ebenfalls mit dabei war Pfarrer Jochen Sprengel, der Vorsitzende des Rheinischen Konvents der Krankenhausseelsorge. Er brachte die vielfältigen Erfahrungen unserer Nachbarkirche zum Thema Refinanzierung in die Diskussion ein.

[zum Seitenanfang]

Mai

Die Jahrestagung des Konvents fand vom 15.-17. Mai 2006 zum Thema Salutogenese -Spiritualität und Krankheitsverarbeitung. Zur Rolle der Seelsorge im Heilungsprozess in Iserlohn statt.

Tagungsbeschreibung

[zum Seitenanfang]

März

Am 27. März 2006 fand in Düsseldorf eine Tagung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland/Westfalen/Lippe zum Thema Umgang mit Tot- und Fehlgeburt im Krankenhaus statt.

Tagungsinformation

[zum Seitenanfang]

Februar

Am 8. Februar 2006 fand im Knappschaftskrankenhaus Bochum gemeinsam mit dem Konvent der Krankenhausseelsorge in der EKiR ein Infotag zum Thema Psycho-Soziale Unterstützung (PSU) im Krankenhaus bei Großschadensereignissen statt. Es wurde der Frage nachgegangen, in welcher Form die Krankenhausseelsorge einen Beitrag zur Psycho-Sozialen Unterstützung leisten kann. Verschiedene Referenten von Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr und Notfallseelsorge haben aufgezeigt, welche Handlungsabläufe es außerhalb der Krankenhäuser gibt, um besser zu verstehen, was im Rahmen einer sogenannten externen Schadenslage im Krankenhaus notwendig wird und wie besonders die „vierte Säule“ im Krankenhaus, die psycho-sozialen Dienste, davon betroffen sind.

Tagungsbeschreibung
Tagungsdokumente

[zum Seitenanfang]

Januar

Am Mittwoch, dem 18. Januar 2006 fand in der Evagelischen Akademie Iserlohn die Fachtagung des Konvents zum Thema Qualität und Identität - Qualitätsprozesse in der Krankenhausseelsorge statt. Dr. Martin Sauer, Ev. Johanneswerk Bielefeld, hat sich in seinem Referat damit beschäftigt, inwiefern Qualitätsprozesse helfen können, das Selbstverständnis von Seelsorge und seine Vollzüge im Klinikalltag abzusichern und kommunizieren zu können. Nach der Vorstellung des 1. Qualitätshandbuchs für Krankenhausseelsorge, das der Gestaltungsraum X erarbeitet hat, konnte die Frage danach, ob er sich lohnt, den beschwerlichen Weg der Qualitätsprozesse zu beschreiten, deutlich mit ja beantwortet werden.

Tagungsbeschreibung
Tagungsreferat [PDF, 96KB]

 

[zum Seitenanfang]

 
Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss