Der Konvent der evangelischen Krankenhausseelsorge in Westfalen
Startseite

 

Januar

Selbstbestimmung oder Lebensschutz - die aktuelle Diskussion um die Patientenverfügung

Zu diesem Thema findet am 16. Januar 2008 von 9:30 - 16:00 Uhr in Haus Villigst, Schwerte, die Fachtagung des Konvents in Kooperation mit dem Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW statt.

Die Hauptreferenten dieser Tagung sind Dr. Ralph Charbonnier vom Zentrum für Gesundheitsethik an der  Ev. Akademie Loccum, Prof. Dr. Wilfried Härle, Heidelberg und die Rechtsanwälte Beate Steldinger und Manfred Putz, München. Sie werden uns mit Impulsen aus medizinethischer, theologischer und juristischer Sicht in die gegenwärtige Diskussionslage einführen.

Tagungsbeitrag: 25€ für Mitglieder des Konvents der Krankenhausseelsorge in der EKvW, 35€ für Nichtmitglieder.

Die Positionen in der Debatte zum Thema Patientenverfügung verlaufen quer durch politische Parteien und gesellschaftliche Gruppen. Eine gesetzliche Regelung wird in einem neuen Betreuungsrechtsänderungsgesetz angestrebt. Neben den rechtlichen Fragen spielen unterschiedliche Wertauffassungen und natürlich auch die damit verbundenen Emotionen in der Diskussion eine erhebliche Rolle. Der Studientag soll als Update in den aktuellen Stand der Entwicklung des Themas Patientenverfügung einführen und natürlich auch die Gelegenheit geben, mit zu debattieren. Pfarrerinnen und Pfarrer werden nicht nur im Krankenhaus zum Thema angefragt, deshalb hat der Konvent die Januartagung als Studientag für weitere Interessierte geöffnet.   

Anmeldung: per Mail bis zum 10. Januar 2008 an Matthias Mißfeldt . Die Anmeldung ist nur gültig bei gleichtzeitiger Überweisung des Teilnahmebeitrags auf das Konto des Konvents: Konto-Nr. 200004 3020 bei der KD-Bank, BLZ 350 601 90.

Download Flyer [49,5 KB] - hier finden Sie den genauen Tagungsablauf.

Links zu den Referenten:

Charbonnier

Härle

Putz/Steldinger

 

[zum Seitenanfang]

 
Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss